Home Presse Presse Archiv Die beiden von Christian Daniel Rauch geschaffenen Hirsch-Bronzestandbilder kehren in den Wildpark zurück

Aktuelle Termine

Login



Die beiden von Christian Daniel Rauch geschaffenen Hirsch-Bronzestandbilder kehren in den Wildpark zurück PDF Drucken E-Mail

Generalanzeiger Werder | 31.03.2006

In einem Festakt werden die beiden Bronzehirsche am Donnerstag, 30. März, 15 Uhr, der Öffentlichkeit zurückgegeben. Die feierliche Enthüllung findet statt am Forsthaus Sanssouci-Tor, Am Wildpark 1 (Nähe Bahnhof Park Sanssouci).

 

Seit der Gestaltung des Wildparks durch Lenné und Persius in den Jahren 1842 - 1845 waren die beiden von Christian Daniel Rauch (1777 - 1857) geschaffenen Bronzeskulpturen ein wesentliches künstlerisches Element dieses Jagdgebietes. Ursprünglich am Forsthaus Nordtor (Nähe Kuhfort) aufgestellt, wurden sie mit Auflösung des abgegrenzten Wildpark-Geländes 1945 durch die Rote Armee beschlagnahmt und im Wünsdorfer Militärgelände vor dem Theater aufgestellt.
Um zu verhindern, dass die Bronzehirsche nach Russland verschleppt wurden, erwarb die Stiftung Preussische Schlösser und Gärten (SPSG) die Hirsche im Jahr 1994. Gemeinsam mit dem Wildpark-Historiker Adolf Kaschube und der Bürgerinitiative Forststrasse, konnte im letzten Jahr ein Leihvertrag zwischen der SPSG und dem Wildpark e.V. abgeschlossen werden, der es jetzt ermöglicht, die eindrucksvollen Skulpturen in den Wildpark zurückzubringen. Hiermit ist ein
wesentlicher Schritt gelungen, dem Wildpark seine alte Schönheit und kulturelle Bedeutung zurückzugeben.

Dieses Vorhaben wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung mehrerer Sponsoren, vor allem der Tierärztlichen Klinik Potsdam, des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, Herrn Adolf Kaschube, Brun und Böhm GmbH, Energie und Wasser Potsdam GmbH, der PhoNet GbR und den zahlreichen Freunden und Förderern des Wildparkes.

Der Wildpark e.V. hat das Ziel, den Schutz der Potsdamer Kulturlandschaft zu fördern und insbesondere den von Peter Josef Lenne (1789 - 1866) gestalteten, landschaftlich und kulturgeschichtlich wertvollen Wildpark in den Blickpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken. Der Verein hat 233 Mitglieder, und die Veranstaltungen werden von vielen Gästen besucht. Regelmässig finden Wanderungen statt, am 5. Juni und 10. September 2006 laden wir zum Waldkonzert ein, und am 8. Oktober wird der zweite pro Wildparklauf organisiert. Die Schönheiten des Wildparkes sind in einer neuen 32-seitigen Broschüre (mit Wanderkarte) dargestellt. Regelmässige Vorträge über den Wildpark informieren die Öffentlichkeit über historische Hintergründe und Schönheit dieser Gegend.
Schliesslich wird in intensiver Zusamenarbeit mit der Lenné-Akademie und dem Landschaftspflegeverein Potsdamer Kulturlandschaft derzeit ein weiteres wichtiges Projekt vorbereitet, das die Umgestaltung des Potsdamer Westraums zum Ziel hat. Geleitet durch den Architekten Prof. Pirzio-Biroli und unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Matthias Platzeck werden Alleen und Felder nach historischen Vorbildern neugestaltet, ähnlich wie dies bereits im Bereich der Bornimschen Feldflur erfolgreich geschehen ist.

Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Rosenkranz
Wildpark e.V.

 

Wer ist Online!

Wir haben 46 Gäste online

Statistik

Benutzer : 24
Beiträge : 185
Weblinks : 11
Seitenaufrufe : 771446

Mitglieder Wildpark e.V.

Aktueller Mitgliederstand
203

Wildpark e.V.